Durocschweine und Landschweine

Wir halten auf unserem Hof zwei Rassen an Schweinen: zum einen das Durocschwein und zum anderen das Göriker Landschwein. Beide Rassen punkten mit einer hervorragenden Fleischqualität!

Das Durocschwein ist eine alte Landrasse und zeichnet sich durch ein angenehmes festes Fleisch aus. Zudem zeigen die Tiere einen guten Fettzuwachs, der sich intramuskulär und besonders auch im Unterhautfett bemerkbar macht.

Das Göriker Landschwein wiederum ist eine Kreuzung zwischen Durocschwein und Deutschem Edelschwein. Diese Züchtung zeigt eine nicht ganz so ausgeprägte Ausprägung der Fettdicke, so dass das Fleisch unseres Göriker Landschweins magerer ist als das des Durochschwein.

Unsere Kunden können also ganz frei entscheiden, welchem der beiden Rassen sie dem Vorzug geben.

Tierhaltung

Unsere Schweine werden in hellen Ställen mit einem ausreichenden Platzangebot gehalten. Es stehen Spielzeuge in verschiedenen Formen und Materialien zur Verfügung, um dem Spieltrieb der Tiere nachzukommen. Zudem bieten wir unseren Schweinen Strohraufen an. Das Sroh unterstützt als zusätzliche Rohfaserkomponente das Verdauungssystem und befriedigt ebenfalls wieder den Spiel- und Suchtrieb. Wir unterliegen stets den regelmäßigen Kontrollen folgender Gütesiegel: Qualitätssicherung und Tierwohl. Somit erfüllen wir strenge Auflagen hinsichtlich der Tierhaltung, Tierfütterung und Tiergesundheit unserer Schweine. Um sie vor der derzeitigen drohenden Schweinepest an der Grenze zu Polen zu schützen, können wir Ihnen derzeit keinen Auslauf zur Verfügung stellen. Unsere Ställe bieten unseren Schweinen jedoch eine gute Alternative, ihren Bedürfnisse nachzugehen und zu gesunden großen Tieren heranzuwachsen.

Qualitätsfleisch

Das Ergebnis sind hochwertige Fleischprodukte zwei verschiedener Rassen: das durchwachsenere Fleisch des Durocschweins und das etwas magerere Fleisch des Landschweins.

Wir verzichten bei unseren Tieren auf jegliche Gabe von Wachstums- und Leistungsförderern sowie präventiven Antibiotika.